WunderTV, Folge 130:

Meditation: Herzchakra öffnen| Eigene Bedürfnisse wahrnehmen & danach handeln

 

Schon wieder hat ein neuer Monat begonnen. Und Du weißt, was Das bedeutet. Genau, es gibt eine neue Meditation für Dich!

In diesem Monat dreht sich alles um das 4. Chakra, das Herzchakra. Wenn Dir bis jetzt meine geführten Chaka-Meditation gefallen haben, wirst Du diese hier lieben!

Diese geführte Herzchakra-Meditation hilft Dir dabei, Dein Herzchakra zu öffnen, Deine eigenen Bedürfnisse wahrzunehmen und Deine Beziehung zu Dir selbst und Deinen Mitmenschen zu verbessern. Und das alles mithilfe Deines Atems. Unser Atem ist ein  wahres Wunder-Werkzeug, wenn man es zu benutzen weiß. 

Diese Meditation schafft eine Verbindung zu Deiner Gefühlswelt. Du lernst, Deine Gefühle zu verstehen und anzunehmen, wie sie sind und ich zeige Dir einen Weg, sie zu verändern.

 

*Wo sitzt das Herzchakra und welche Farbe hat es?

Das Herzchakra ist das Vierte der insgesamt 7 Hauptchakras und sitzt in Deinem Brustraum auf der Höhe Deines Herzens. Dieses Chakra ist dem Element der Luft zugeordnet und hat die Farbe grün.

 

*Wofür steht das Herzchakra?

Ein ausgeprägtes Herzchakra sorgt für gute  und harmonische Beziehungen – einerseits zu Dir selbst und anderseits zu Deinen Mitmenschen. Ein starkes 4. Chakra erkennt man an der Fähigkeit Mitgefühl zu empfinden und seine eigenen Bedürfnisse wahrnehmen und annehmen zu können.

 

*Welche Aufgaben hat das Herzchakra?

Das Herzchakra hat Einfluss auf unser Herz, den Kreislauf und unsere Lungen. Deshalb arbeiten wir in dieser geführten Chaka-Meditation verstärkt mit unserem Atem.

 

*Diese Chakra-Meditation kannst Du anwenden, wenn…

  • Du Herz- oder Kreislaufprobleme hast
  • es Dir schwerfällt, Dich selbst anzunehmen, so wie Du bist
  • Du Dich einsam fühlst
  • Du Deine zwischenmenschlichen Beziehungen verbessern und harmonischer gestalten möchtest
  • Du Dich erschöpft fühlst, nachdem Du Kontakt zu anderen Menschen hattest

 

*Alternativ kannst Du noch Folgendes tun, um Dein Herzchakra zu stärken:

  • Trage Edelsteine, wie Smaragd oder Rosenquarz
  • Umgib Dich mit der Farbe grün: Tage grüne Kleidung, stelle Pflanzen bei Dir zu Hause auf
  • Gehe viel in die Natur raus und atme die frische Luft ein
  • Achte auf Dich und erfülle Dir Deine Wünsche, auch wenn es nur kleine sind/sein können
  • Rieche Düfte wie Rose oder Jasmin
  • Hör’ Dir meine Meditation an und meditiere mit ihr die nächsten 7 Tage, um Dein Herzchakra zu stärken

 

Ich wünsche Dir nun viel Freude mit dieser geführten Chakra Meditation! Möge sie Dir helfen, Dich selbst und Deine Bedürfnisse zu akzeptieren und für Dich/sie einzustehen. Du bist es wert!

 

Alles Liebe,

Deine Christine

 

 

Links:

Meditation Wurzelchakra: Ängste überwinden und Vertrauen aufbauen

Meditation Sakralchakra: Vitalität und Kreativität steigern

Meditation Solarplexuschakra: Willenskraft & Intuition

Meditation Halschakra: Herz und Verstand im Einklang

 

*Quelle: Govinda, Kalashatra: „Chakras. Der Einfluss der sieben Chakras auf Gesundheit, Ausstrahlung und Vitalität.“ Irisiana Verlag, 2015.



Was meinst Du?